Close

Noch kein Mitglied? Jetzt registrieren und loslegen.

lock and key

Melden Sie sich am System an.

Account Login

Passwort vergessen?

Main Echo vom 17. April 2010

17 Apr Presse | Kommentare deaktiviert für Main Echo vom 17. April 2010
Main Echo vom 17. April 2010
 

Freunde mit sozialer Verantwortung

Vereine: Sieben Frauen und 15 Männer gründen den vierten Lions-Club in Aschaffenburg

Aschaffenburg

Der vierte Lions-Club in Aschaffenburg ist am Donnerstagabend mit dem Namen »Lions Club Aschaffenburg Schöntal« ins Leben gerufen worden. Sieben Frauen und 15 Männer aus der Stadt und dem Landkreis sehen ihre ehrenamtliche Aufgabe darin, heißt es in einer Mitteilung des Clubs, sich getreu dem Lions-Motto »Wir dienen« bei regionalen und internationalen Hilfsprojekten zu engagieren.

Auch Projekte in Kunst, Kultur und Jugendförderung seien geplant.
Den Namen »Aschaffenburg Schöntal« wählten die Mitglieder nach Abstimmung mit den bestehenden Clubs, weil dieser die Verbindung zum kulturellen und wirtschaftlichen Zentrum der Region, der Stadt Aschaffenburg, beschreibe. Der Park Schöntal sei das grüne Herz Aschaffenburgs. Gegründet worden sei der Club, so Gründungspräsident Jürgen Hochrein aus Hösbach, weil im Raum Aschaffenburg sich mehr Menschen bei Lions engagieren möchten als die übrigen Clubs aufnehmen können. Als gemischter Club stehe er jetzt auch Frauen offen. Hochrein begrüßte zu der Feier den Distrikt-Governor Bayern-Nord, Heinrich M. Seuffert, und Vize-Distrikt-Governor Günter Vitzthum aus Erlangen, die den Gründungsmitgliedern die Lions-Nadel ansteckten und sie als neue Mitglieder in der weltweiten Organisation begrüßten.
Reinhard Schmidt vom Lions-Club Aschaffenburg hat die Gründungsphase begleitet. Der älteste Lions-Club in Aschaffenburg fungierte als Bürgen-Club. Traditionsgemäß übergab dessen Präsident Michael Wenzel dem neuen Club eine Lions-Fahne.

Vier Mitglieder unter 30
Die Präsidenten der Lions-Clubs Aschaffenburg-Alzenau, Florian Haase, und Aschaffenburg-Pompejanum, Peter Heeg, überbrachten ihre Grußworte. Die Charterfeier des neuen Clubs erfolgt nach der Registrierung der Gründungsunterlagen in Oak Brook, USA, dem Hauptsitz von Lions Clubs International.
Der neu gegründete Lions-Club ist besonders stolz darauf, heißt es in der Mitteilung, vier junge Mitglieder unter 30 Jahren in seinen Reihen zu haben. Er wolle ein Kreis von Freunden sein, die sich der guten Sache verschrieben haben, anderen Menschen zu helfen.
Die künftigen Aktivitäten des Clubs werden von einem Projektteam entwickelt und umgesetzt. Der Lions-Club Aschaffenburg Schöntal wolle damit seine karitativen Ziele finanzieren.
Für das erste Jahr wählte Gründungspräsident Hochrein das Motto: »Lions, Freundschaft, Respekt und soziale Verantwortung«. Der Gründungsvorstand besteht zudem aus seinen Stellvertretern Bettina Meyer und Wolfgang Gutwerk, dem Club-Sekretär und Internetbeauftragten Marcel Imhof, Schatzmeister Michael Scharwies, Clubmasterin Anna-Verena Krass und dem Leo-Beauftragten Philipp Kunkel. Unter der Führung des Activity-Beauftragten, Markus Kammann werden Veranstaltungen geplant und umgesetzt.
red

Main Echo vom 17. April 2010